Freitag, Januar 12, 2007

Österreich-Satire



Peter Orthofer:
Uns bleibt auch nichts erspart -
Eine respektlose Chronik Österreichs
vom ersten Menschen
bis zum letzten Kaiser

Inhalt:
"Uns bleibt auch nichts erspart!" ist der beliebteste Stoßseufzer aller Österreicher - und nicht zu Unrecht, wie die Historie erweist. Denn Aufstieg und Fall der Weltmacht Österreich hatte ja nicht nur Auswirkungen für jene paar glanzvollen Herrschergestalten, die heute noch als Attraktion für Touristen und Tauben auf Denkmalsockeln weiterleben, sondern für die zahlreichen unbesungenen Helden des Zeitgeschehens: den kleinen Mann und seine ebenso kleine Frau.
Was nun dieser homo austriacus in den paar tausend Jahren zwischen dem ersten Menschen und dem letzten Kaiser mitgemacht hat, und wodurch er erst zum Österreicher werden konnte, ja werden mußte, schildert dieses Buch. Es will nicht mit wissenschaftlichen Standardwerken konkurrieren, sondern Appetit machen auf all das, was es an historischer Literatur gibt - sozusagen als Aperitif zur Hauptmahlzeit. Historisch getreu wird hier aus liebevoll-ironischer Distanz der Lebenslauf einer Nation dargestellt, und so entsteht aus Fakten und Gerüchten, Anekdoten und Anachronismen eine rot-weiß-rote Revue des unvergänglich Unzulänglichen.
Peter Orthofers etwas andere Chronik Österreichs ist ein Geschichtsbuch der besonderen Art: engagiert und pointiert, informativ und witzig - randvoll mit Neuigkeiten aus der Vergangenheit.

Ein hintergründig heiteres Buch für alle, denen Österreich weniger ein Land als ein Zustand ist.

1 Kommentar:

sxwwdfox hat gesagt…

This is very nice blog. Check my blogs i am a girl can make friends?